Ihr Warenkorb
keine Produkte
[weiter>] [Letzter>>] 11 Artikel in dieser Kategorie

Bild Finartprint auf echtem Büttenpapier Surreal I 52 x 52 handsigniert, datiert & nummeriert

Art.Nr.:
336344094
Lieferzeit:
sofort lieferbar, 1-2 Tage sofort lieferbar, 1-2 Tage (Ausland abweichend)
89,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Bild Finartprint auf echtem Büttenpapier Surreal I 52 x 52 handsigniert, datiert & nummeriert

Produktinformation:

  • limitierte Mehrfachauflage (100 Stk)
  • Technik: Finartprint
  • Echtes Büttenpapier, 188 g/qm
  • Authentizität: handsigniert, datiert & nummeriert
  • Größe (B/H/T): 520 x 520 x 45 mm

Nachhaltigkeit, Werterhaltung und höchste Qualität:


Jede Edition unterliegt einer streng limitierten Auflage, um die Wertigkeit der Einzelwerke zu gewährleisten. Durch die handschriftliche Signatur und Datierung des Werkes durch den Künstler wird die Echtheit und Originalität garantiert.
Für die Erstellung unserer Editionen wird ein hochwertiges Druckverfahren auf ausgesuchten Papieren verwendet, so dass Museumsqualität eine Selbstverständlichkeit für uns ist. Während die meisten Farbfotopapiere unter Museumsbedingen nach ca. 12-18 Jahren ihre Farben verändern, liegt die prognostizierte Haltbarkeit der von uns angebotenen Fineartprints unter gleichen Bedingungen  bei 200 Jahren.

Soweit nicht anders angegeben, erfolgt die Lieferung wie abgebildet inklusive Passepartout und Rahmen. Signierung, Datierung und Nummerierung sind sowohl auf Rahmen, Passepartout (nur Signatur) sowie auf dem Werk selbst (durch Passepartout verdeckt) zu finden.

Künstler:


Julio Fernandez

Frühzeitig hat sich der in Dresden wohnende Autodidakt der bildenden Kunst gewidmet. Seine Gemälde sind geprägt von dem Feuer, das seiner südamerikanischen Abstammung entspringt. In seinen Gemälden verarbeitet Julio Fernandez Emotionen, Phantasien und Ästhetik. Sie laden den Betrachter zum Verweilen ein und wecken Neugier und Faszination, sie werden so zum Blickfang in jedem Raum und sind bestens für repräsentative Zwecke geeignet.

Julio Fernandez Arbeitsweise orientiert sich fast ausschließlich am Material, er selbst sagt, dass er intuitiv dem Fluss der Farbe folge um zu sehen, was daraus entstehe. Zwar bestimme er im Vorfeld Farbkomposition, Technik und grundsätzliche Richtung des Sujets, bei den meisten Werken habe er jedoch lediglich eine Ahnung davon, wie das fertige Gemälde aussehen wird.
Je nach gewählter Technik kann das Ergebnis durchaus erheblich von der ursprünglichen Intention abweichen oder im Verlaufe des kreativen Prozesses unvorhergesehene Änderungen bei Farbwahl und Maltechnik erfordern.

Diese Vorgehensweise erlaubt höchst selten gegenständliche Einflüsse und so findet man in der Tat bei den meisten seiner Arbeiten ausschließlich freie Formen und Farbverläufe, die dem Betrachter ein unglaubliches Spektrum für die Interpretation bieten.
Trotz dieser auf den ersten Blick inhaltlichen Freiheit wird man jedoch häufig auf Zusammenhänge mit den Naturelementen verwiesen, was letztlich auch sehr naheliegend ist: denn die für den Künstler typische Arbeitsweise spiegelt eben diese Unvorhersehbarkeit der Wirkung von in der Natur vorkommenden Phänomenen wieder. Ist die Malerei Fernandez's also eine Allegorie auf die Natur? Wir laden Sie dazu ein, dies selbst herauszufinden!